Greta und Birgit Kalusche ertanzen sich den 1. Platz auf der Deutschen Meisterschaft Orientalischer Tanz

Nach dem Meister-Titel für Birgit Kalusche im letzten Jahr und mehreren zweiten und dritten Plätzen als Duo in den letzten Jahren haben Greta und Birgit Kalusche in diesem Jahr das erste Mal den Gold-Pokal bei den Deutschen Meisterschaften Orientalischer Tanz am 3. September-Wochenende in Nöttingen, zwischen Karlsruhe und Pforzheim, gewonnen.

In der Kategorie Contemporary, der modernen Variante des Orientalischen Tanzes, starteten die Beiden als Duo in der Hauptgruppe (für Tänzerinnen ab 16 Jahren) und ertanzten sich mit dem Stück “Ma tegi hena”, einem temperamentvollen Lied von Nancy Ajram, den ersten Platz.

Einen weiteren dritten Platz ertanzten sie sich mit einem traditionellen, ägyptischen Tanz in der Kategorie Folklore Duo. Der Tanz “Mizmar” wurde in der Gruppe “Töchter des Mondes” entwickelt, in der Greta Kalusche, mittanzt. Der Tanz wurde mit dem Bronze-Pokal ausgezeichnet.

Der TuS Ofen bietet Donnerstags zwei Gruppen für Orientalischen Tanz an, um 18.30 Uhr tanzen Frauen mit Vorkenntnissen, die “Shaktilanis”, fortgeschrittene Tänzeinnen, die “Töchter des Mondes” tanzen um 20.30 Uhr jeweils unter der Leitung von Birgit Kalusche.