Schwacher Sieg beim Tabellenletzten…

Am Samstag, den 3. November 2018 trafen die Handball-Damen auswärts auf die Damen vom Oldenburger TB II. Doch irgendwie kamen wir nicht ins Spiel. Und so gelang uns nur ein knapper Sieg beim Tabellenletzten.

Das Spiel war von Beginn an ausgeglichen. Ein wirkliches Torpolster konnten wir uns nicht aufbauen. Durch einen kleinen Wachmoment gelang es uns immerhin einen kurzen Vorsprung von fünf Toren aufzubauen. Aber leider hielt dieser nicht lange an. Schließlich gingen wir mit einem 10:10 in die Halbzeitpause.

In der Kabine war klar, es muss sich etwas ändern. Wir alle wussten, dass wir gerade eine sehr schwache Leistung bringen. Doch leider blieb unsere übliche starke zweite Halbzeit aus…

Auch in der zweiten Halbzeit kamen wir nicht ins Spiel rein und konnten unsere Führung immer nur mit ein bis zwei Toren halten. Unsere Abwehr stand nicht und lies immer wieder Gegentoren des Oldenburger TB II zu. Auch vorne fehlten unsere sonst individuellen Spielzüge und starke Einzelleistungen. Es war einfach nicht unser Spiel…

Auch unser Erfolgstrainer Torsten Eiben war ratlos. In den letzten Minuten haben wir dann noch einmal zusammengehalten und alles gegeben. Dadurch gelang uns ein knapper Sieg von 23:26.

Top Torschützen waren Lena Ricklefs mit 7 Treffern und Anna Dreyer mit 5 Treffern.

Es war definitiv nicht unsere beste Leistung. Wir müssen an dieses Spiel einen Haken setzten und sind bereit, beim nächsten Spiel wieder alles zu geben.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 11.11.2018 um 16:00 Uhr in der Sporthalle des TuS Ofen statt. Dann gilt es die sonst gewohnten Leistungen der letzten Spiele auch gegen die Damen vom Oldenburger TB zu zeigen.

Zuschauer sind herzlich eingeladen! Für Getränke ist gesorgt!